Ausgewählte Beispiele antibiotisch wirksamer Arzneipflanzen

Myrrhe (Commiphora molmol)

Beschreibung:
ein bis drei Meter hoher dorniger, stark verzweigter Baum mit gefiederten Blättern

Herkunft:
Somalia, Südarabien, Nordäthiopien

Inhaltsstoffe: *
Harzsäuren, ätherisches Öl

verwendete Pflanzenteile:
luftgetrocknetes Harz = Myrrhe

Eigenschaften:
adstringierend, entzündungshemmend,
schmerzstillend, wundheilungsfördernd,
wirkt gegen Pilze und Hefen

Anwendungsgebiete:
Entzündungen in der Mundschleimhaut und des Zahnfleisches, Mundsoor

Anwendungsformen:
als Tinktur, Pinselung oder Bestandteil von Mundspüllösungen

* für die Wirkung wesentliche Inhaltstoffe