Ausgewählte Beispiele antibiotisch wirksamer Arzneipflanzen

Meerrettich (Armoracia rusticana)

Beschreibung:
40 cm bis 1,5 Meter hohe Staude mit einem oder mehreren Stängeln, die sich im oberen Teil ästig verzweigen. Sie besitzt kleine weiße wohlriechende Blüten.

Herkunft:
in Europa heimisch, ursprünglich aus Südrussland

Inhaltsstoffe: *
Glucosinolate (Senföle), Vitamin C, Vitamin B1

verwendete Pflanzenteile:
Wurzeln

Eigenschaften:
wirkt gegen Bakterien, Viren, Pilze
entzündungshemmend, schleimlösend, harntreibend

Anwendungsgebiete:
Atemwegsinfekte, Harnwegsinfektionen, Insektenstiche, rheumatische Beschwerden

Anwendungsformen:
frisch gerieben oder als Gewürz, Breiauflage auf die Haut, in Präparaten aus der Apotheke

für die Wirkung wesentliche Inhaltstoffe