Senföle - Medizin der Mönche mit 3fach-Wirkung

Senfölhaltige Pflanzen wie zum Beispiel Kapuzinerkresse, Brokkoli, Senf und Meerrettich sind den meisten Menschen als Zierpflanze bzw. als Beilage für Fleisch oder Fischgerichte bekannt. Die traditionelle Klostermedizin setzt die heilende Wirkung ihrer Inhaltsstoffe – der Senföle – seit Jahrhunderten zur Behandlung von Infektionen der oberen Atemwege und der Harnwege ein.

Die Senföle aus Kapuzinerkresse und Meerrettich wirken bereits in einer geringen Dosierung gegen die Erreger, so dass sie erfolgreich zur Behandlung von Atemwegsinfekten und Blasenentzündungen eingesetzt werden können. Die pflanzlichen Wirkstoffe gelangen bereits im oberen Darmabschnitt ins Blut. Daher greifen sie die „guten“ Darmbakterien nicht an und schädigen die Darmflora nicht. Die im Darm natürlich vorkommenden Bakterien sind für unsere Verdauung und ein funktionierendes Immunsystem von großer Bedeutung. Werden sie durch den häufigen Gebrauch chemisch-synthetischer Antibiotika nachhaltig geschädigt, nimmt die Infektanfälligkeit immer mehr zu. Bei den bereits seit Jahrhunderten zur Behandlung von Atemwegs- und Harnwegsinfektionen eingesetzten Senfölen sind bisher keine Resistenzen beobachtet worden.

3fach-Wirkung wissenschaftlich belegt

Im Gegensatz zu zahlreichen anderen Heilkräutern, deren Wirkweise oft unklar ist, kann die keimhemmende Wirkung von Kapuzinerkresse und Meerrettich eindeutig auf definierte und vielfach untersuchte Inhaltsstoffe – die Senföle – zurückgeführt werden. Sie zählen zu den am besten untersuchten arzneilich wirksamen Pflanzensubstanzen.

Zahlreiche Studien* belegen, dass die Senföle 3fach wirken: gegen Bakterien, gegen Viren und entzündungshemmend. Dabei zeigte sich unter anderem, dass erst durch die Kombination verschiedener Senföle eine besonders starke Wirkung gegen viele Bakterienarten erreicht wird. Weitere Untersuchungen belegen außerdem, dass Atemwegs- und auch Harnwegsinfekte mit Senfölen wirksam und gut verträglich behandelt werden können. Die scharfen Pflanzenstoffe können auch bei häufig wiederkehrenden Blasenentzündungen und Erkältungen eine wirksame Option sein und eine Verlängerung der beschwerdefreien Intervalle bewirken.

* Phytomedicine 23: 611-620 (2016), J Funct Foods 23: 135-43 (2016), Food Func. 6 (12): 3778-88 (2015), Drug Res 63: 65–68 (2013), Fitoterapia 85: 25-34 (2013), Mediators of Inflammation, Volume 2010, Article ID 293642, 5 pages, doi:10.1155/2010/293642, J Mol Med 87: 1251-1261 (2009), Phytotherapie 29, Suppl.1: 22-23 (2008), Arzneim.-Forsch./Drug Res. 57, No. 4: 238-246 (2007), Curr Med Res Opin 23(10): 2415-2422 (2007) , Drug Res 56/12: 842-849 (2006), Drug Res 56: 249-257 (2006), J. Pharm. Exp. The. 317(1): 326-333 (2006)

Animation „Wie wirken Senföle?“

Senföle - das pflanzliche Antibiotika aus der Natur; Der animierte Kurzfilm veranschaulicht, wie die scharfen Naturstoffe wirken.

Weitere Informationen zum Thema Inhaltsstoffe

Auf welchen Inhaltsstoffen beruht die Wirkung dieser Arzneipflanzen?
Wie werden Senföle angewendet?
Kapuzinerkresse - Arzneipflanze des Jahres 2013

Kapuzinerkresse und Meerrettich



Atemwege



Kranke Lunge