Ausgewählte Beispiele antibiotisch wirksamer Arzneipflanzen

Für weitere Informationen in Form eines Steckbriefes wählen Sie bitte die gewünschte Pflanze aus.

vorherige Pflanze
„Pfefferminze“
nächste Pflanze
„Teebaum“

Rote Ratanhia (Krameria triandra)

ote Ratanhia (Krameria triandra)

Beschreibung:
bis ein Meter hoher Strauch, wächst an trockenen, felsigen Standorten ab 600 m Höhe

Herkunft:
Bolivien, Peru

Inhaltsstoffe: *
Gerbstoffe, Proanthocyanidine, Neolignane

verwendete Pflanzenteile:
Wurzel

Eigenschaften:
adstringierend, hemmt das Wachstum von Bakterien und Pilzen

Anwendungsgebiete:
Entzündungen der Mundschleimhaut,
des Zahnfleisches und des Rachens

Anwendungsformen:
als Tinktur, Tee, Pinselung oder Bestandteil von Mundspüllösungen

* für die Wirkung wesentliche Inhaltstoffe


Weitere Informationen zum Thema Arzneipflanzen

Was sind antibiotisch wirksame Arzneipflanzen?
Wie wirken Arzneipflanzen mit antibiotischen Eigenschaften?
Auf welchen Inhaltsstoffen beruht die Wirkung der Arzneipflanzen mit antibiotischen Eigenschaften?
Kapuzinerkresse - Arzneipflanze des Jahres 2013